Frauenseminar “Achterbahn der Gefühle” vom 1. bis 3.2.2019

Start 17.00 Uhr mit den unterschiedlichsten Gefühlen, von Muffensausen bis freudig aufgeregt. Nach einer kurzen Vorstellung wurde erst einmal klargestellt, dass es keinen “Zickenkrieg” gibt. Nach einem ausgiebigen Abendbrot haben wir in Gruppenarbeit positive und negative Gefühle gegenüber gestellt und sind so in tolle  Gespräche gestartet. Diese wurden nach dem Seminarabend, nicht allzu lang, aber weitergeführt.

Am Samstag ging es nach dem Frühstück weiter. “Benenne 3 Personen, die auf dich starken Einfluss ausgeübt haben und schreibe 5 Botschaften von ihnen auf, die dich negativ beeinflusst haben”. Für die ein oder andere eine sehr schwierige Aufgabe. Nach dem Mittag eine kleine Gruppenarbeit zu Gefühlen, ihre Funktion und Ausdrücke notieren und besprechen. Danach eine Meditation und dann durften wir eine, bzw. unsere Fingerzeigkarte ziehen. Immer wieder erstaunlich, dass es passt wie Faust aufs Auge. Nach dem Abendessen gemütliches Beisammensitzen, mit regen Unterhaltungen.

Nach dem Frühstück am Sonntag ging es weiter. Eine negative Botschaft “Ich darf mich jetzt nicht wichtig nehmen” in verschiedenen Nuancen sprechen;
-vorwurfsvoll
-fröhlich
-wütend
– sexy
– singend/lachend

Eine tolle Erfahrung.

Danach haben wir die negativen Botschaften von Samstag in positive gesetzt/umgewandelt.
Abschlussrunde, Mittagessen, Verabschiedung und Heimfahrt.
Bis zum nächsten Mal.

Viele liebe Grüße aus Selm
Ute Herms

 

 

2019-04-09T09:51:14+00:0011. Februar 2019|