Delegiertenversammlung des Landesverbandes Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe NRW am 6.10.2018 in Westerkappeln/Ibbenbüren

Am 06. Oktober fand in diesem Jahr die zweite Landesdelegiertenversammlung der Freundeskreise, dieses Mal in Westerkappeln statt.
Zur Tagesordnung gehörten unter anderem die nachfolgend genannten Themen.
Die Vorstellung mit Erklärungen zur Handhabung der neu gestalteten Internetseite.
Die Anwendung und Verfahrensweise der überarbeiteten Datenschutzerklärung.
Die Neuwahlen zweier Vorstandsmitglieder.

Nachdem Reinhard Rabenhorst und Wolfgang Kaiser, nicht mehr für eine weitere Amtszeit als stellv. Vorsitzende kandidierten, stellten sich Bettina Beran-Mlodzian und Wolfgang Pätsch für die Nachfolge zur Wahl.
Reinhard Rabenhorst und Wolfgang Kaiser wurden für ihre langjährige Tätigkeit mit gebührenden Dank verabschiedet. Bettina Beran-Mlodzian und Wolfgang Pätsch bedankten sich für die Wahl
zur Nachfolge und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Zeitungsbericht(pdf)

Quelle: Westfälische Nachrichten

 

2018-11-06T15:37:23+01:006. November 2018|