Suchtselbsthilfetag FAS NRW

Suchtselbsthilfetag NRW 2022

Fachtag – Begegnung – Vernetzung
Suchthilfe in NRW

Wir sind Vielfalt.
Mutig die Zukunft gemeinsam gestalten!

Am 22. Oktober 2022 fand nach dreijähriger Corona bedingter Pause, der FAS NRW Selbsthilfetag im Wissenschaftspark – Gelsenkirchen statt.
Mit einer Begrüßung und interaktiven Vorstellung der Teilnehmenden und Durchführenden – AK Suchtselbsthilfe mit den Aktiven der Projekte und Initiativen
der teilnehmenden Verbände und Fachstellen startete der Fachtag.
In ihrem Impulsreferat „Vielfalt als Gemeinsamkeit“ begrüßte Tina Nagel vom Arbeitsausschuss Drogen und Sucht die Anwesenden.
Anschließend gab es bis zum und beim Mittagessen ausreichende Zeit für interessanten Austausch und anregende Gespräche.
Der Nachmittag begann mit den nachfolgenden genannten Themen in verschieden World-Cafe‘s.

 Digitalisierung der Suchtberatung in NRW – Suchtkooperation NRW, Köln
 Berufliche Integration – Überhaupt ein Thema  für die Suchtselbsthilfe?!
Landesfachstelle – berufliche und soziale Integration, Paderborn
 mog – meine Online-Gruppe – Herausforderungen und Chancen der Selbsthilfe
im virtuellen Raum – BKE LV NRW e.V., Bochum
 Sucht-Selbsthilfe geht neue Wege – BKD in Deutschland e.V., Wuppertal
 Verfügbarkeit von Suchtmitteln in Deutschland – Positionspapier und
Postkartenkampagne des FAS – NRW, Wuppertal
–  Neue gewinnen / Zugänge schaffen durch Vernetzung und Veranstaltungsformate
 Wiese e.V., Essen und KOSKON NRW
 JES NRW e.V. – Erfolgreiche Modelle,  Partizipation zu leben und
zielgruppengerechte Hilfen durch Betroffene

Nach einer Gesprächs- und Kaffeepause wurden die Ergebnisse und Erkenntnisse aus den World-Cafe‘s vorgestellt und intensiv diskutiert.

Der Arbeitskreis Suchtselbsthilfetag im FAS-NRW bedankte sich zum Schluss ganz herzlich bei allen Teilnehmenden.
Damit endete ein erlebnisreicher Fachtag, für den eine Wiederholung in 2023 angedacht ist und geplant wird.

Wolfgang Pätsch

 

 

 

 

 

 

 

2022-10-27T16:17:06+02:0027. Oktober 2022|